Gutswein weiß

Weißer Burgunder, feinherb

Jahrgang 2016 Restzucker 16,7 g/ltr.
Klassifikation Q.b.A. Säure 6,4 g/ltr.
Geschmack feinherb Alkohol 12,51 %
Inhalt 1,0 ltr. Preis 7,20 €

Zur Rebsorte:

Der Weiße Burgunder ist eine weiße Rebsorte, die auch Pinot Blanc, Pinot Bianco genannt wird. Er ist die hellste aller Burgundersorten und seit dem 14. Jahrhundert bekannt. Lange Zeit wurde nicht zwischen dem Pinot Blanc, dem Chardonnay und dem Auxerrois differenziert, da alle drei Sorten nur durch geschulte Ampelographen und molekularbiologische Verfahren unterschieden werden können. Die Ansprüche sind hoch: bevorzugt werden warme, möglichst tiefgründige und kräftige Böden sowie exponierte, trocken-warme Lagen. Er ist der vornehme Sproß aus der Familie der Burgundertrauben. 

 

Sensorische Eigenschaften:

Der Weißburgunder präsentiert sich im Glas blass- bis hellgelb. Typisch ist sein leicht nussiges Aroma Eine merkliche aber dezente Säure wirkt als Gegenspiel zur weichen Art. Die vorliegenden Aromen von Südfrüchten wie Zitrus, Ananas, aber auch Anklänge von Quitte verleihen ihm eine interessante Blume.

 

Speiseempfehlung:

Ein Weißer Burgunder passt zu allen leichten Speisen, zu hellem Fleisch, Fisch und asiatischer, auch scharfer Küche. Zu klaren Suppen oder einfach als gut gekühlter Terrassenwein. 

 

Trinktemperatur:

etwa 10 bis 12° C.

 

Lagerfähigkeit:

2 bis 3 Jahre, danach zwar noch gut trinkbar, aber der Wein verliert seine Finesse und Frische und schmeckt reifer.


Enthält Sulfite


>> zurück

>> Ältere Tagebucheinträge