Perlwein mit zugesetzter Kohlensäure

Secco

Jahrgang 2016 Restzucker 10,5 g/ltr.
Klassifikation Perlwein Säure 6,1 g/ltr.
Geschmack   Alkohol 12,42 %
Inhalt 0,75 ltr. Preis 8,50 €

Zur Rebsorte:

Primäres Ziel war es einen Perlwein zu erzeugen der Qualitativ und Geschmacklich am obersten Level liegt. Neben der Qualität erhalten Sie auch Flair, Stil und Renommee, welches er vermittelt. Bereitet aus einem Cuvée von Weißen- und Grauen Burgunder. Das Geheimnis guter Perlweinkreationen liegt im ausgezeichneten jungen Grundwein.

 

Perlwein (franz.: vin pétillant, ital.: vino frizzante):

Ein „halbschäumender Wein“ mit einem Mindestgehalt 8,5 Vol.-% Alkohol, der einen Kohlensäureüberdruck von mindestens 1 bar und höchstens 2,5 bar aufweisen darf. Perlwein unterliegt in Deutschland nicht der Schaumweinsteuer (Aktueller Satz: 1,02 €/0,75 l). Perlwein darf in seiner Ausstattung nicht mit Sekt verwechselbar sein.

 

Sensorische Eigenschaften:

Helles Zitronengelb. Die Frische wird unterstützt durch die feine Perlage. Elegantes „mineralisches“, sortentypisches Aroma mit Geruchsnoten von frischen Früchten wie grünen Äpfeln, Limetten und reifen Pfirsichen; erfrischend lebendig mit dezenter Fruchtsüße.

 

Speiseempfehlung:

Ein toller Aperitif mit Finesse! Für die lauen Sommerabende- der Lieblings Secco meiner Frau Auch hier steht der Trinkspaß im Vordergrund. Zum „Reparieren“ und „Muntermachen“ oder als Begleitschutz für die 2 bereits geleerten Flaschen!

 

Trinktemperatur:

etwa 5 bis 6° C.

 

Lagerfähigkeit:

1–2 Jahre, Perlweine sollten jung getrunken werden. Sie verlieren mit zunehmender Reife an Finesse und Frische. 


Enthält Sulfite

 

>> zurück

>> Ältere Tagebucheinträge